Unnütze Fakten

Hallihallo, bitte nicht weiterlesen, dieses Wissen werdet ihr garantiert niemals brauchen und verstopft somit wertvolle Gehirnkapazitäten…

Los geht’s: 

  1. Kraken haben Schnäbel (so wie Enten? Keine Ahnung!).
  2. Verbietet dir jemand aufs Klo zu gehen, kann das laut §340 StGB als Körperverletzung gewertet werden. (Nützliches Wissen)
  3. Der Gründer von Facebook hat wegen seiner rotgrün-Schwäche die Farbe blau gewählt. 
  4. Du kannst nicht gleichzeitig schnarchen und träumen.
  5. Wenn ein Koala gestresst ist, bekommt er Schluckauf.
  6. Ein Selfie, auf dem nur Schuhe zu sehen sind, nennt man “shoefie’’.
  7. Seit 1896 dürfen keine Bäume mehr auf einem Fußballfeld stehen (Wie sahen die Felder denn bitteschön vorher aus?!).
  8. Rekord im Hotdog-Essen: 68 in 10 Minuten.  (WIE?!)                                   

Wörter, die es in anderen Sprachen für die unmöglichsten Sachen gibt:

Wer kennt’s nicht: Wenn dich jemand von hinten an der einen Seite der Schulter antippt, aber auf der anderen Seite steht, wenn du dich umdrehst: Mencolek ist das indonesische Wort dafür!

___________________________________________________________________________

Wenn dein Haarschnitt nach dem Schneiden noch schlimmer aussieht als vorher, dann, tja, blöd gelaufen …. Die Japaner haben sogar ein Wort:  Age-otori

___________________________________________________________________________

Gurfa ist das arabische Wort für die Menge an Wasser, die in eine einzige Hand passt.

___________________________________________________________________________

Im Deutschen gibt es dieses Wort nicht: Pana po’o ist hawaiianisch- es steht für das Kratzen am Kopf, wenn man etwas vergessen hat… 

___________________________________________________________________________

Das schwedische Wort dafür, dass man seeeehr langsam ins kalte Wasser geht: Badruka.

___________________________________________________________________________

Zuuuuu spät! Ihr habt es gelesen… 

Hoffentlich hat euch dieser Artikel gefallen! (Trotz der Speicherplatzverluste)

Von Magdalena und Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.