Netflix-Neuheiten

Ginny & Georgia

Diese neu erschienene Netflix-Serie hat von 84% der 59.648 geschriebenen Kommentare fünf Sterne erhalten. In dieser Serie werden Alltagskonflikte geschildert und es wird gezeigt, dass jeder seine eigene Kiste Probleme mit sich rumträgt, egal ob groß oder klein. Die Serie animiert einen außerdem zum Nachdenken. Sie ist zwar ein wenig kitschig, aber ebenso eine schöne, unterhaltsame und sehr vielfältige Serie. Auch die Rückblicke auf das frühere Leben der nun 30-jährigen Teenie-Mutter Georgia macht das ganze nochmal spannender. Mir hat die Serie gut gefallen und auch ich freue mich wie viele andere auf eine zweite Staffel von Ginny und Georga. Die erste Staffel hat 10 Folgen.

Never Have I Ever:

Diese Serie kam sehr gut an, sie gefiel 96% der Nutzer. Es ist eine tolle Teenie-Serie, die unsere Alltagsprobleme wie Konflikte mit der Familie und vor allem Eltern zeigt, die jedem bekannt vorkommen. Sie macht aber auch klar, wie wichtig gute Freundschaften sind und dass selbst eine kleine Rivalität nicht unbedingt schaden muss, weil sie das beste aus uns herausholen kann. Diese Serie bringt einen zum Nachdenken, ist aber auch unterhaltsam und eine super Serien-Wahl während Corona. Ich habe es nicht bereut und freue mich auf eine zweite Staffel. Die erste Staffel hat 10 Folgen.

Emily in Paris:

Auch diese Serie ist vor allem in den Medien eingeschlagen wie eine Bombe, aber wie ich finde, zurecht. Sie ist mit ein paar Klischees ausgeschmückt, die aber liebenswert und lustig dargestellt werden. Auch Gabriell, Emily und Camille finde ich sehr sympathisch und authentisch. Diese Serie war einfach zum Entspannen und Genießen. Ich habe sie geliebt und schnell durchgesehen. Allerdings ist diese Serie vielleicht für Action-Liebhaber oder Marvel-Fans eher ungeeignet, da es recht friedlich zugeht. Ich hoffe, dass von dieser Serie so schnell wie möglich eine zweite Staffel folgt. Die erste Staffel hat 10 Folgen.

WandaVision – Eine Reise durch die Jahrzehnte

Marvel Studios begeistert uns wieder mit einer neuen Serie voll von Drama, Mystery und Science-Fiction im Stil von Sitcoms der letzten 70 Jahre.

Amerika zurück in die 50er Jahre. Das Superheldenpaar Wanda und Vision zieht in die typische US-Vorstadt Westview. Die Zuschauer verfolgen in den 2 ersten Episoden die alltäglichen Hürden des Ehepaars – und das alles in Schwarz-weiß. Im Laufe der insgesamt 9 Folgen schreiten die Jahrzehnte voran und damit das Setting und die Charaktere. Eine klassische Sitcom – doch der Schein trügt. Allmählich wird das Mysterium um Westview immer mehr gelüftet.

Vorkenntnisse des Marvel Cinematic Universe sind für die Serie erwünscht, aber nicht unbedingt notwendig. Marvel Fans können sich auf Easter Eggs, alte Charaktere und neue Theorien freuen, aber auch verwirrte Neueinsteiger können Spaß an dieser Serie haben. Wir müssen allerdings auch sagen, dass Verwirrung bei WandaVision (selbst bei Marvel-Veteranen) vorprogrammiert ist.
Alle, die mit Wanda und Vision mitfiebern wollen, können die erste Staffel auf Disney+ streamen. Tatsächlich wurde nie eine weitere Staffel geplant, aber trotzdem können sich Marvel Fans in der Zukunft auf mehr Auftritte von Wanda freuen.

Von Felizia, Paula und Jakob

Bilder: ©Disney+